Juniors-Tief geht weiter!

Unsere Juniors kommen einfach nicht so wirklich in der Rückrunde der Regionalliga Ost an – auch im Duell mit dem FC Stadlau konnte man nicht das gewünschte Erfolgserlebnis einfahren, sondern musste sich letztendlich mit 0:1 geschlagen geben. Ein Kaltstart, sowie ein verschossener Elfmeter waren dabei die spielentscheidenden Elemente.


sknjuniorsstadlau-6357.jpg-SKN St. Pölten

Nach der Niederlage gegen Parndorf waren unsere Juniors im Aufeinandertreffen mit Nachzügler Stadlau eigentlich auf Wiedergutmachung aus! Mit der Unterstützung der Profis Ahmet Muhamedbegovic, Max Entrup und Manuel Martic sollte endlich der erste Sieg im neuen Jahr her. Gleich zu Beginn nahm dieses Unterfangen aber gleich einmal einen denkbar schlechten Start…

Denn bereits in der vierten Minute lag man gegen die Wiener zurück. Nach einer Ecke kam der Ball zum aufgerückten Bauer, der nach zweimaligen Abfälschen den Ball per Weitschuss im Netz unterbrachte. Ein Rückschlag, an dem unsere Jungwölfe lange Zeit zu knabbern hatten.

Denn in weiterer Folge fand unsere Elf leider überhaupt nicht zu ihrem Spiel und konnte nach vorne keine Akzente setzen. Der erste Abschluss in Richtung Gäste-Tor erfolgte erst nach einer guten halben Stunde durch Offenthaler, dieser wurde aber ohne Probleme abgeblockt (27.).

Kurz vor dem Pausenpfiff gab es dann aber doch Aufregung auf dem Platz – denn nach einer schönen Einzelaktion von Ljubicic wurde dieser im Strafraum gelegt, Schiedsrichter Paukovits entschied aber wohl fälschlicherweise auf Schwalbe und Gelb für unseren Youngster (44.). Somit ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.

In der Halbzeit reagierte Leitwolf Thomas Flögel auf die bisherige Leistung und stellte das System um – ein Schachzug, der beinahe gleich nach Wiederbeginn Früchte getragen hätte: Plötzlich stand Entrup nämlich völlig frei vor dem Stadlauer Gehäuse, fand aber in Goalie Neckam seinen Meister (48.). Als dann auch Yilmaz aus spitzem Winkel scheiterte, sah man allerdings, dass die Jungwölfe besser in der Partie waren (62.).

Und zehn Minuten später gab es dann doch Elfmeter – nach einem Foul an Tercek übernahm Entrup die Verantwortung, schoss allerdings links am Kasten vorbei (72.). Auf der Gegenseite kratze Rumbold nach einer Ecke das Leder noch von der Linie und erhielt in der Schlussphase die Chance für unsere Juniors noch am Leben (80.).

Nutzen sollte das am Ende allerdings nicht mehr – denn in der Nachspielzeit kam Kapitän Fischer zwar nochmals in guter Position zum Abschluss, traf mit seinem Kracher von der Strafraumgrenze aber nur die Latte (92.). Somit blieb es letztendlich bei der ebenso knappen wie bitteren Niederlage, durch die sich unsere Mannschaft in der Tabelle leider nicht nach oben verbessern konnte.

 

SKN Juniors – FC Stadlau                            0 : 1  ( 0 : 1 )

Sportplatz Ober-Grafendorf, 150 Zuseher, SR Paukovits

Tor: 0:1 Bauer (4.).

SKN Juniors: Wackerle – Gaugusch (62. Mwari), Muhamedbegovic, Fischer, Rumbold – Offenthaler (82. Udovcic), Martic (46. Bauer), Ljubicic – Yilmaz, Entrup, Tercek.