Wölfe empfangen die SV Ried!
28.10.2019

Cup-Achtelfinale steht vor der Tür!

Bereits morgen rollt erneut der Ball in der NV Arena! Da trifft unser spusu SKN St. Pölten nämlich im Achtelfinale des diesjährigen ÖFB Cups auf die SV Ried und möchte gegen den Titelanwärter der zweiten österreichischen Liga den Aufstieg ins Viertelfinale fixieren.

Unser Rudel möchte im Pokal wie beim Zweitrundenerfolg gegen den SV Mattersburg auch morgen wieder jubeln!

Sollte dieser Plan aufgehen, wäre auch das erste Ziel für diese Saison bereits erreicht: „Wir haben zu Beginn des Jahres gesagt, dass wir unbedingt im Cup überwintern wollen. Die Chance dazu wollen wir am Dienstag unbedingt nutzen“, blickt Stürmer Rene Gartler, dessen Tore gegen Mattersburg uns in der zweiten Runde den Aufstieg bescherten, dem Duell mit seinem Ex-Klub, der derzeit auf dem zweiten Platz in der 2. Liga liegt und sich damit wieder voll im Titelkampf befindet, positiv entgegen.

Doch auch für einige andere Wölfe wird dieses Aufeinandertreffen ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten: Denn mit Gerald Baumgartner steht beim kommenden Gegner jener Mann an der Seitenlinie, der unsere Wölfe 2014 bis ins Cupfinale geführt hat. „Für Sentimentalitäten ist da aber kein Platz, wir wollen um jeden Preis den Aufstieg fixieren“, will Goalie Christoph Riegler seinem ehemaligen Cheftrainer keine Gastgeschenke überreichen. Das letzte Cup-Aufeinandertreffen mit der Elf aus dem Innviertel hat man jedenfalls noch in bester Erinnerung: 2016 konnte man die „Wikinger“ daheim mit 2:1 in die Knie zwingen. Dasselbe Ergebnis durfte man zudem im zweiten Aufeinandertreffen in diesem Bewerb 2014 bejubeln - damals schaltete man den morgigen Gegner auswärts auf dem Weg ins Finale ebenfalls mit 2:1 aus!

„Alles Schnee von gestern, wir wollen morgen mit einer guten Leistung das Achtelfinale überstehen und damit Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben tanken“, gibt Leitwolf Alexander Schmidt die Route für den Cup-Fight vor. Kadertechnisch wird es jedenfalls im Vergleich zum Wochenende kaum Änderungen geben – einzig Martin Rasner ist nach seiner Gelbsperre in der Bundesliga für den Pokal wieder eine Option für die erste Elf!

Der Anpfiff zur Partie in der NV Arena erfolgt morgen um 18:00 Uhr (live auf ORF Sport+), geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Andreas Heiss. Tickets gibt es noch in sämtlichen Vorverkaufsstellen und in unserem Online-Ticketshop. Alle Besitzer eines Classic+ Abos haben wie bei unserem letzten Cupspiel im Wolfsrevier bei dieser Partie freien Eintritt!


Übersicht Ticketpreise:

  • Ost Einheitspreis - 15€
  • Ost Kind (6-14 Jahre) - 5€
  • Süd Einheitspreis - 10€
  • Süd Kind (6-14 Jahre) - 5€
  • Gästesektor - 10€
  • Gästesektor Kind (6-14 Jahre) - 5€
Anzeige