Die Admira zu Gast im Wolfsrevier!
02.04.2021

Das Derby zum Auftakt in die heiße Phase!

Nach zwei Wochen Pause geht´s für unseren spusu SKN St. Pölten mit der entscheidenden Phase des Jahres los! Zum Start in die Qualifikationsgruppe trifft unser Rudel dabei auf den FC Admira Wacker und hat damit nicht nur das große NÖ-Derby, sondern auch gleich ein richtungsweisendes Spiel vor der Brust. Neben dem Ende des „Heimfluchs“ will man nämlich auch den ersten Heimderby-Sieg seit fünf Jahren und damit klare Verhältnisse in der Tabelle schaffen!

Am 31. Juli 2016 durfte unser Rudel nach einem Last-Minute-Treffer von Daniel Schütz das letzte Mal über einen vollen Erfolg gegen die „Panther“ in der NV Arena jubeln…Seitdem ist viel Wasser die Traisen nach unten gelaufen. Definitiv zu viel, wenn es nach unseren Wölfen geht! Deshalb nimmt man auch dieses Mal die drei Zähler gegen den blau-gelb-Lokalrivalen ganz fest ins Visier und will endlich den zweiten Heimerfolg in dieser Saisn feiern!

Unterschätzen möchte man die Südstädter, die nach der Punkteteilung trotz lediglich eines Sieges in den letzten zwölf Spielen nur drei Punkte hinter unseren Wölfen liegen, aber keinesfalls: „Sie haben für ihre Leistungen im Frühjahr eigentlich zu wenig Punkte geholt. Für uns wird es wichtig sein, dass sie nicht zu vielen Abschlüssen kommen und wir unsererseits in der Offensive wieder jenes Level erreichen, das uns im Großteil der Saison ausgezeichnet hat “, gibt Cheftrainer Robert Ibertsberger die Richtung vor dem Derby vor.

Dass auf unser Rudel wohl ein ziemlich ausgeglichenes Duell wartet, beweist auch die bisherige Historie dieses Duells: In 30 Partien konnte der spusu SKN 9 Siege und zehn Remis gegen den Lokalrivalen einfahren, elf Mal behielten die „Panther“ die Oberhand. In dieser Saison konnten gegen die Südstädter dank eines 5:0-Sieges in der BSFZ Arena und eines 2:2-Remis in der NV Arena bislang vier Zähler geholt werden. Dieses Konto soll nun unbedingt aufgestockt werden.

„Unser Hauptaugenmerk lag in den vergangenen Tagen selbstverständlich auf der Stabilisierung der Defensive. Wir haben im Frühjahr einfach zu viele Gegentore bekommen, das müssen wir in den kommenden zehn Spielen abstellen. Jetzt wollen wir gleich gegen die Admira beweisen, dass wir an die Leistungen vom Saisonbeginn wieder herankommen können und uns den ersehnten Heimdreier sichern“, hat Kofi Schulz auch gleich das passende Rezept dafür parat.

Kadertechnisch steht unserem Trainerteam für die kommende Aufgabe jedenfalls eine breite Auswahl zur Verfügung: Bis auf die beiden Langzeitverletzten Reza Asadi und Lukas Tursch konnten alle Kaderspieler das Abschlusstraining am Freitag im vollen Umfang absolvieren!

Der Anpfiff zum NÖ-Derby erfolgt am Samstag um 17:00 Uhr (live in Sky Sport Austria), leiten wird die Partie Sebastian Gishamer. Wie bei jedem Heimspiel gibt´s zudem auch wie immer ab 16:30 Uhr unsere “Matchday Show“ auf Facebook, bei der euch Katie Weleba und Lukas Krenn mit allen Infos rund um die Partie versorgen.

Unser Matchday Preview:

Anzeige