Schütz bleibt, Barlov und Stolz kommen!
10.06.2021

Drei Personalentscheidungen auf dem Spielersektor!

Auch auf dem Spielersektor hat sich beim spusu SKN St. Pölten einiges getan - Routinier Daniel Schütz, der in der abgelaufenen Saison in 21 Partien auf dem Platz stand und bislang 120 Spiele für die Wölfe absolviert hat, bleibt dem Verein auch in der 2. Liga erhalten. Der Vertrag mit dem 29-jährigen Mittelfeldspieler wurde um ein Jahr (plus Option) verlängert.

Zudem darf der spusu SKN zwei Neuzugänge in seinen Reihen begrüßen: Din Barlov und Franz Stolz werden in der kommenden Spielzeit für den Klub auflaufen. Mit Din Barlov dürfen die Wölfe einen sehr talentierten Spieler aus der Akademie St. Pölten in ihren Reihen begrüßen. Der 17-Jährige Offensiv-Allrounder bestritt bereits sechs Nachwuchsländerspiele für Österreich (2 Tore) und entschied sich trotz vieler Angebote aus dem In- und Ausland für seinen ersten Profivertrag in seiner Heimatstadt St. Pölten, der bis zum Sommer 2023 läuft und eine vereinsseitige Option beinhaltet.

Mit Franz Stolz konnte zudem ein Torhüter-Talent vom SV Kapfenberg verpflichtet werden. Der 20-Jährige, der in dieser Saison 20 Mal das Tor der Steirer hütete und im März beim Spiel gegen Saudi Arabien sein Debüt in der österreichischen U21-Auswahl gab, unterschrieb einen Vertrag bis 2024.

General Manager Andreas Blumauer: „Für uns ist es ein sehr wichtiger Schritt, dass wir Daniel weiter an den Verein binden konnten. Mit seiner Erfahrung wird er ein wichtiger Baustein unseres Kaders für die nächste Saison sein. Mit Din Barlov und Franz Stolz ist es uns zudem gelungen, zwei vielversprechende Talente zu verpflichten, die ein Versprechen für die Zukunft sind. Sie entsprechen somit genau jenem Anforderungsprofil, das wir für unseren neuen Weg haben. Zudem freut es mich persönlich sehr, dass mit Din ein weiterer Spieler der St. Pöltner Akademie den Sprung zu unseren Profis geschafft hat. Dies unterstreicht die gute Zusammenarbeit.“

Herzlich Willkommen in St. Pölten, Jungs!

Anzeige