EUR 431.000,- Gewinn nach Steuern
30.11.2021

Erfolgreiches Wirtschaftsjahr 20/21 für den spusu SKN St. Pölten

Der spusu SKN St. Pölten hat das abgelaufene Wirtschaftsjahr (1.7. 2020 – 30.6.2021) trotz der wirtschaftlich schwierigen Phase durch die Corona-Pandemie und dem Abstieg in die Admiral 2. Liga mit einem positiven Resultat beendet. Mit einem erzielten Gewinn von rd. EUR 431.000,- nach Steuern kann der Verein sein Ziel, das negative Eigenkapital kontinuierlich zu senken, weiter vorantreiben. Der Gewinn vor Steuern und Abschreibungen (EBITDA) liegt bei rd. EUR 750.000,-.

Möglich wurde dieses Ergebnis durch zahlreiche budgetäre Einsparungsmaßnahmen in diversen Budgetposten, sowie die deutlich geringer ausgefallenen Prämienanteile des Profi-Kaders im Frühjahr 2021.

General Manager Andreas Blumauer: "Trotz des schwierigen Wirtschaftsjahres inklusive Corona und Geisterspielen und den damit verbundenen Budgetkürzungen ist es gelungen ein positives Ergebnis zu erzielen. Wir waren gezwungen in vielen Bereichen budgetäre Abstriche zu machen, sonst wäre ein derartiges Ergebnis nicht möglich gewesen. Ich bin sehr froh, dass diese Maßnahmen die erhoffte Wirkung gezeigt haben und wir das negative Eigenkapital in den letzten zwölf Monaten um ein Drittel senken konnten. Dieses Ergebnis zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ein großer Dank gilt hierbei unseren Fans, Partnern und Sponsoren, die uns auch in dieser schwierigen Zeit die Treue halten. Der Sportligenfonds der Regierung war selbstverständlich auch ein wichtiger Faktor, um diese Phase gut zu überstehen.“

Ausführliche Details zu den Kennzahlen findet ihr unter diesem Link!

Anzeige