Vorletztes Saison-Auswärtspiel bei der Austria!
26.06.2020

Gastspiel in Favoriten!

Zum Auftakt in die entscheidende Woche im Kampf um den Verbleib in der tipico Bundesliga geht´s für unseren spusu SKN St. Pölten zum FK Austria Wien. Beim Auswärtsspiel in Wien Favoriten möchte unsere Truppe nach dem nicht zufriedenstellenden Punktgewinn gegen die WSG Tirol nun beim Tabellenführer der Qualifikationsgruppe einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt setzen.

„Die Austria hat in den letzten Spielen eine sehr hohe Effizienz an den Tag gelegt. Dennoch sehe ich für uns durchaus die Möglichkeit, auch gegen den Tabellenführer der Qualifikationsgruppe etwas Zählbares mitzunehmen und damit in der Schlussphase der Meisterschaft in Sachen Klassenerhalt alle Karten selbst in der Hand zu haben“, fasst Leitwolf Robert Ibertsberger die Situation vor dem Duell mit den „Veilchen“ zusammen. Denn auch wenn allen Wölfen bewusst ist, dass man am vergangenen Dienstag mit dem Remis gegen die WSG Tirol eine große Chance liegen gelassen hat, ist der Blick bereits wieder nach vorne gerichtet.

Denn immerhin möchte man die verpassten Punkte nun in Wien wieder reinholen. Und das gegen jenen Gegner, gegen den man in seiner Zeit in der höchsten österreichischen Spielklasse bislang die meisten Erfolgserlebnisse gefeiert hat: In den bisherigen 15 Aufeinandertreffen mit dem FK Austria Wien holte unser Rudel nämlich insgesamt vier Siege und fünf Remis, während man sich den Violetten sieben Mal beugen musste. Dadurch streifte unser spusu SKN gegen den FK Austria Wien bislang 17 Punkte in der höchsten Spielklasse ein und erzielte dabei 16 Treffer – mehr als gegen jeden anderen Gegner. Die bisherigen Duelle in dieser Spielzeit endeten hingegen allesamt mit einem Unentschieden.

Dennoch ist man vor der Ilzer-Elf gewarnt…die hat nämlich ihre letzten vier Partien allesamt gewonnen und steht daher nicht zu Unrecht an der Spitze der Qualifikationsgruppe. Dennoch rechnet sich auch unser Mittelfeld-Youngster Robert Ljubicic durchaus Chancen aus: „Wir wissen, dass es jetzt in jeder Partie um alles geht. Auch wenn die Austria in den letzten Spielen gute Leistungen gezeigt hat, haben wir bereits unter Beweis gestellt, dass wir gegen sie bestehen und punkten können. Das ist auch das große Ziel für dieses Duell, um sich eine gute Position für den Endspurt im Kampf um den Klassenerhalt zu schaffen.“

Kadertechnisch muss unser Trainergespann allerdings einige Ausfälle ersetzen: So stehen etwa für das bevorstehende Spiel Kwang-Ryong Pak (Ellbogen) und Daniel Luxbacher (Muskelverletzung) eiterhin nicht zur Verfügung. Zudem ist der Einsatz von Michael Ambichl und Alan Lima Carius von ebenfalls fraglich. Sandro Ingolitsch (fünfte Gelbe Karte) und Nico Gorzel (Platzverweis gegen die WSG Tirol) fehlen hingegen gesperrt. Der Rest des Rudels meldete sich hingegen fit und brennt darauf, bei der Austria ein wichtiges Statement im Kampf um den Klassenerhalt zu setzen.

Der Anpfiff zur Partie erfolgt am morgigen Samstag um 17:00 Uhr, geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Alexander Harkam. Zu sehen ist dieses Duell dieses Mal live auf Sky Sport Austria und ORF1. Unser Fantreff bei der NV Arena hat wie gewohnt wieder ab 16:30 Uhr für euch geöffnet!

Anzeige