Die letzten Infos zum Auswärtsspiel!
21.11.2020

Gegen die „Veilchen“ in die letzte Phase des Jahres!

Nach zwei Wochen ohne Pflichtspiel steht für unseren spusu SKN St. Pölten am morgigen Sonntag wieder der Ligaalltag auf dem Programm: In der achten Runde der laufenden Saison trifft man dabei auf den FK Austria Wien und möchte sich in diesem Duell weiter in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

„Ich erwarte mir morgen ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Austria ist aus meiner Sicht vom Papier her der Favorit in diesem Duell, aber wir haben uns im bisherigen Saisonverlauf bei den Gegnern ein gewisses Maß an Respekt erarbeitet. Wenn wir unseren Matchplan in die Tat umsetzen können, werden wir auch der Austria Probleme bereiten“, fasst Cheftrainer Robert Ibertsberger die Ausgangslage vor dem morgigen Duell mit den Wienern zusammen.

Die Ausgangslage verspricht jedenfalls ein Spiel auf Augenhöhe: Denn nachdem die „Veilchen“ in der Vorsaison im Play-Off das Europacup-Ticket verpassten, wollte man sich am Verteilerkreis in dieser Saison mit Cheftrainer Peter Stöger wieder nach oben orientieren. Derzeit hinkt man den eigenen Erwartungen allerdings erneut etwas hinterher: Mit acht Punkten aus sieben Spielen liegen die Wiener mit zwei Punkten Rückstand auf unsere viertplatzierten Wölfe derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz.

Ein Blick auf die Statistik zeigt jedenfalls, dass unser Rudel den „Violetten“ in der Vergangenheit jedenfalls oft Paroli bieten konnten: In 17 Duellen gab´s insgesamt fünf Siege und fünf Remis zu bejubeln, sieben Mal musste man den Platz als Verlierer verlassen. Vor allem die letzten Duelle gestalteten sich zudem überwiegend positiv. Derzeit ist man gegen die Austria seit vier Spielen ungeschlagen und konnte dabei drei volle Erfolge einfahren – gegen keinen anderen Gegner in der Bundesliga ist man derzeit so lange unbesiegt.

Dass diese Serie unbedingt weiter gehen soll, sieht mit Michael Blauensteiner auch jener „Wolf“ so, der den morgigen Gegner wohl am besten einschätzen kann: „Natürlich ist es für mich etwas Besonderes gegen meinen Ex-Klub zu spielen, da ich fast alle Spieler und das gesamte Umfeld noch sehr gut kenne. Da ist man vielleicht noch ein bisschen motivierter als sonst. Dennoch gilt es für uns, dass wir uns auf unsere Stärken besinnen und zu jenem Spielstil zurückfinden, der uns in den ersten Runden ausgezeichnet hat. Dann können wir auch in Wien Favoriten etwas mitnehmen. “

Kadertechnisch herrschen für das bevorstehende Duell jedenfalls beste Voraussetzungen vor. Unser Trainergespann kann nämlich aus den Vollen schöpfen! Neben der Rückkehr der zuletzt positiv getesteten Akteure konnte auch Luan Leite da Silva das Training wieder aufnehmen und bereits seine ersten Einheiten absolvieren.

Der Anstoß zur Partie in der Generali Arena erfolgt am morgigen Sonntag um 14:30 Uhr (live auf Sky Sport Austria), als Schiedsrichter des Spiels fungiert Alexander Harkam.

 

Wissenswertes zum Spiel:

- Der spusu SKN St. Pölten ist in der Tipico Bundesliga seit 4 Duellen gegen den FK Austria Wien unbesiegt (ein Sieg, 3 Remis) – gegen kein Team länger.

- Der spusu SKN St. Pölten ist in der Tipico Bundesliga seit 3 Auswärtsspielen gegen den FK Austria Wien ungeschlagen (ein Sieg, 2 Remis) – gegen kein Team länger.

- Der FK Austria Wien holte 8 Punkte aus den ersten 7 Spielen – um 3 Punkte mehr als in der Vorsaison.

- Der FK Austria Wien beging 73 Foulspiele – so wenige wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

- Mit Alexander Schmidt (bei der Admira) und Dor Hugi (beim WAC) schnürten in den ersten 3 Auswärtsspielen bereits 2 Spieler des spusu SKN St. Pölten einen Doppelpack. 2019/20 erzielten 3-mal SKN-Akteure 2 oder mehr Tore in einem Auswärtsspiel.

Anzeige