Unsere Wölfe zu Gast in Wolfsberg!
11.05.2019

Im Wolfsduell um die Europacup-Tickets!

Die Meistergruppe der tipico Bundesliga biegt in die Zielgerade ein. Das vorletzte Auswärtsspiel dieser Saison hält dabei für unseren spusu SKN St. Pölten ein Duell mit dem Wolfsberger AC bereit. Im Aufeinandertreffen mit den Kärntnern geht es für die Wölfe darum, sich für die letzten beiden Partien eine gute Ausgangsposition im Kampf um die Europacup-Plätze zu schaffen.

„Auf uns wartet erneut eine schwierige Partie. Wir werden alles versuchen, um den Kampf um die internationalen Startplätze weiter offen zu halten und unsere Ausgangsposition mit einem positiven Ergebnis in Kärnten zu verbessern“, blickt Leitwolf Ranko Popovic den bevorstehenden 90 Minuten im Lavanttal positiv entgegen. Denn eines ist allen im Rudel bewusst – mit einem vollen Erfolg bei der Ilzer-Elf, die sich momentan auf dem dritten Tabellenplatz befindet, spielt man im „Kampf um Europa“ wieder eine große Rolle.

Dementsprechend wollen unsere Wölfe auch in die Partie gehen, wie Daniel Luxbacher festhält: „Wir müssen gegen die Wolfsberger eine ähnliche Leistung wie in der Vorwoche gegen Sturm abliefern, nur dieses Mal mit einem besseren Resultat. Unser großes Ziel ist nach wie vor ein Europacupticket, dafür werden wir alles auf dem Platz investieren.“

Leicht wird die Aufgabe allerdings keinesfalls. Denn in bislang neun Versuchen gelangen unserer Mannschaft nur zwei volle Erfolge beim morgigen Gegner, der letzte davon am 24. Februar 2018. In dieser Spielzeit stehen einem Sieg zwei Niederlagen gegenüber. Diese Bilanz will man im letzten Saisonduell dieser beiden Teams unbedingt ausgleichen.

Die Kadersituation hat sich für dieses Unterfangen im Vergleich zur Vorwoche aber leider wieder verschlechtert. Unserem Trainerteam stehen neben den weiterhin Verletzten Issiaka Ouedraogo, Kwang-Ryong Pak, Taxiarchis Fountas, Luca Meisl und George Davies zusätzlich noch Eldis Bajrami und Roko Mislov (beide erkrankt) nicht zur Verfügung. Zudem fallen Sandro Ingolitsch und Aleksandar Vucenovic aufgrund von Sperren aus. Dominik Hofbauer konnte hingegen das Mannschaftstraining wieder aufnehmen und kehrt ins Aufgebot zurück. Somit stehen für das morgige Duell in Wolfsberg die Juniors-Spieler Christoph Messerer, David Sauer und Nikola Despotovic im Kader und wollen ihren Teil dazu beitragen, einen wichtigen Schritt in Richtung Europa zu setzen!

Der Anpfiff zur Partie in der Lavanttal Arena erfolgt um 14:30 Uhr, als Schiedsrichter des Spiels fungiert Sebastian Gishamer.


Wissenswertes zum Spiel:

  • Der RZ Pellets WAC traf in dieser Saison der Tipico Bundesliga gegen den spusu SKN St. Pölten 7-mal – nur gegen den SV Mattersburg (8-mal) häufiger.
  • Der RZ Pellets WAC liegt aktuell auf Platz 3. Die beste Platzierung eines Kärntner Teams in der Endtabelle der Tipico Bundesliga ist Platz 5 – 2-mal der WAC und 1-mal der FC Kärnten.
  • Michael Sollbauer steht vor seinem 200. Spiel in der Tipico Bundesliga für den RZ Pellets WAC – Rekord. Von den aktuellen Spielern absolvierten nur 6 Akteure mehr BL-Einsätze für ihr aktuelles Team.
  • Michael Liendl traf in dieser Saison der Tipico Bundesliga 11-mal. Ein weiterer Treffer würde einen neuen Saisonrekord für einen Spieler des RZ Pellets WAC bedeuten.
  • Rene Gartler erzielte 9 Tore in dieser Saison. Auf den Rekordtorschützen des spusu SKN St. Pölten in der Tipico Bundesliga (Daniel Schütz mit 10 Toren) fehlt ihm ein Tor.


Anzeige