Heimspiel gegen die "Veilchen" steht an!
27.04.2019

Im zweiten Duell des „Austria-Doppels“ den Sieg im Visier!

Nach dem hart erkämpften Punktgewinn in Wien will unser spusu SKN St. Pölten nun im Heimspiel gegen den FK Austria Wien unbedingt nachlegen. Gegen die Veilchen haben unsere Wölfe jene drei Punkte im Visier, die die Ausgangslage im Kampf um Europa deutlich verbessern würden. Dabei kann man auch wieder auf zwei Stammkräfte zurückgreifen!

„Wir haben schon am Mittwoch eine gute Leistung gezeigt, dieses Mal möchte ich aber nochmals eine Steigerung bei meinem Team sehen. Dann bin ich mir sicher, dass wir gegen die Austria einen Sieg einfahren können“, blickt Leitwolf Ranko Popovic den bevorstehenden 90 Minuten gegen die Violetten positiv entgegen. Und nicht nur die Performance vom Mittwoch gibt ihm dabei ein gutes Gefühl.

Denn von den bisherigen fünf Heimspielen in der Bundesliga gegen die Austrianer gab es für unser Rudel nämlich nicht weniger als drei Siege und ein Unentschieden, wobei man die letzten drei Duelle in der NV Arena jeweils ohne Gegentreffer absolvierte. Zudem baute man die Bilanz gegen den „Lieblingsgegner“ der Liga am vergangenen Mittwoch weiter aus und hält mittlerweile bei 14 geholten Punkten gegen die Wiener.

Das alles zählt allerdings für das kommende Aufeinandertreffen nicht viel. Dennoch möchte man alle genannten Serien weiter ausbauen, wie auch Verteidiger Manuel Haas betont: „Wir wollen dieses Mal noch einen draufsetzen und die drei Punkte in St. Pölten behalten. Wenn wir erneut die nötige Effizienz an den Tag legen, bin ich davon überzeugt, dass das auch gelingt!“

Unser Trainergespann kann bei diesem Unternehmen aufstellungstechnisch auch wieder auf einige zusätzliche Möglichkeiten zurückgreifen. So kehren etwa Rene Gartler und Martin Rasner nach ihren abgesessenen Sperren wieder ins Aufgebot zurück, wodurch für dieses Aufeinandertreffen "nur" die verletzten Spieler Kwang-Ryong Pak, Issiaka Ouedraogo, Dominik Hofbauer, Taxiarchis Fountas, George Davies und Luca Meisl nicht einsatzbereit sind. Der Rest des Rudels brennt hingegen darauf, einen weiteren Schritt in Richtung „Internationaler Startplatz“ zu machen!

Der Anpfiff zur Partie in der NV Arena erfolgt um 14:30 Uhr (live auf Sky Sport), als Schiedsrichter der Partie fungiert Christian-Petru Ciochirca.


Wissenswertes zum Spiel:

·      Der spusu SKN St. Pölten holte 14 Punkte gegen den FK Austria Wien – mehr als gegen jedes andere Team in der Tipico Bundesliga.

·      Der FK Austria Wien erzielte zehn Tore von außerhalb des Strafraums – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

·      Der spusu SKN St. Pölten erzielte 45% der Tore in der Schlussviertelstunde – der höchste Anteil aller Teams in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

·      Der spusu SKN St. Pölten ist in der Tipico Bundesliga seit vier Heimspielen gegen den FK Austria Wien ungeschlagen und seit drei Heimspielen ohne Gegentor.

·      Der FK Austria Wien erzielte zehn Tore von außerhalb des Strafraums – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

·      Der SKN St. Pölten erzielte 36% der Treffer durch Wechselspieler. Das ist der höchste Anteil an Jokertoren eines Teams in dieser Saison der Tipico Bundesliga.

·      Der FK Austria Wien punktete 5-mal nach 0:1-Rückständen – nur der SCR Altach (sechsmal) in dieser Saison der Tipico Bundesliga häufiger.

Anzeige