Jungwölfe unterliegen Retz mit 1:3
20.08.2019

Juniors geben Sieg aus der Hand!

Der zweite Teil des „Heim-Doppels“ hat für unsere spusu SKN Juniors leider keinen guten Ausgang genommen. Die Elf von Trainer Hannes Neumayer ging gegen den Favoriten aus Retz zwar mit 1:0 in Front, musste sich nach einem Leistungsabfall in der zweiten Hälfte und zwei Elfmetern am Ende mit 1:3 geschlagen geben.

Nach dem Sieg gegen Kilb unser der Woche wollte sich unsere zweite Mannschaft auch im zweiten Heimspiel binnen weniger Tage von ihrer besten Seite zeigen und gegen den Favoriten aus Retz ebenfalls punkten. Und vor allem in der ersten Hälfte ging dieser Plan auch auf...

Denn nach nur zehn Minuten ging die Elf von Leitwolf Hannes Neumayer in Front: Nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite legte Ouedraogo auf den im Rückraum lauernden Sauer ab und der Kapitän stellte aus zehn Metern eiskalt auf 1:0 (11.).

Und auch in weiterer Folge waren die Jungwölfe klar das spielbestimmende Team. Chancen von Sauer (16.) und Messerer (19.) auf die Zwei-Tore-Führung wurden allerdings ausgelassen. Auf der Gegenseite sorgte lediglich ein Versuch von Weinwurm, der sein Ziel aber klar verfehlte, einmal für Gefahr (35.), wodurch es mit einer verdienten Führung in die Kabinen ging.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste aus Retz allerdings immer besser in die Partie und stellten die Hintermannschaft unserer Juniors vermehrt vor Probleme. So tauchte kurz nach Wiederbeginn plötzlic Schulmeister frei vor dem Kasten von Goalie Wackerle auf, verzog letzendlich aber deutlich (51.).

Bei den Jungwölfen fehlte es hingegen in den zweiten 45 Minuten immer wieder an der nötigen Durchschlagskraft im Angriff, sowie dem entscheidenden letzten Pass, wodurch ein zu hoch angetragener Kopfball von Ouedraogo die einzig nennenswerte Aktion im zweiten Durchgang bleiben sollte (66.).

Die Retzer erhöhten hingegen von Minute von Minute den Druck und wurden schließlich auch durch eine Schiedsrichterentscheidung begünstigt. Nach einem Zweikampf zwischen Muhamedbegovic und Schulmeister gab´s überaschenderweise Elfmeter für die Gäste, durch den der Gefoulte selbst zum 1:1-Ausgleich traf (71.).

Und zehn Minuten später wiederholte sich dieses Muster leider – dieses Mal brachte Alexiev Weinwurm im Strafraum zu Fall und Schulmeister verwertete auch den zweiten Strafstoß an diesem Nachmittag (82.). Unsere Elf war in weiterer Folge zwar nochmals alles nach vorne, um zumindet noch ein Remis zu erreichen, doch den letzten Treffer machten wieder die Waldviertler…

Nach einem Konter in der Nachspielzeit kam Schulmeister frei zum Schuss und schnürte mit dem Tor zum 3:1 seinen Hattrick (92.). Somit mussten sich unsere Juniors trotz einer starken ersten Hälfte dem Favoriten doch noch geschlagen geben und gehen nun in insgesamt drei aufeinanderfolgende Auswärtsspiele.


spusu SKN Juniors – SC Retz       1 : 3 ( 1 : 0 )

Sportanlage Ober-Grafendorf, 200 Zuseher

Tore: 1:0 Sauer (11.), 1:1 Schulmeister (71., Elfmeter), 1:2 Schulmeister (82., Elfmeter), 1:3 Schulmeister (91.).

SKN Juniors: Wackerle – Alexiev, Freismuth, Muhamedbegovic, Schnürer – Despotovic (72. Keiblinger), Sauer, Messerer, A. Ljubicic (84. El Sayed) – Grabovac (46. Schnürer), Ouedraogo.

Wir haben uns leider das Spiel aus der Hand nehmen lassen. In der ersten Hälfte haben wir die Ordnung eingehalten, in der zweiten Halbzeit nicht mehr. Aus diesem Grund sind wir dann leider als Verlierer vom Platz gegangen.

"Leitwolf" Hannes Neumayer
Anzeige