Wiener setzen sich mit 0:3 durch!
11.05.2019

Juniors kassieren Niederlage gegen den Wiener Sportclub!

Unsere Jungwölfe müssen leider weiterhin auf das nächste Erfolgserlebnis warten. Auch im Duell mit dem Wiener Sportclub gab es für die Elf von Leitwolf Thomas Flögel trotz zahlreicher Chancen kein Erfolgserlebnis zu bejubeln. Am Ende musste man sich mit 0:3 geschlagen geben.

Nach der bitteren Niederlage gegen den FC Stadlau in der Vorwoche wollten unsere Juniors auf heimischen Geläuf gegen den favorisierten Wiener Sportclub wieder in die Spur kommen und einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt setzen. Diese Ambitionen unterstrich man auch bereits nach wenigen Augenblicken, als ein Schuss von Sauer knapp am Gehäuse vorbei ging (3.).

Kurz darauf übernahmen die Gäste allerdings immer mehr die Kontrolle über das Spiel und kamen ihrerseits zu ersten Möglichkeiten: Schüsse von Küssler (8.) und Hirschhofer (11.) konnte Schlussmann Vollnhofer aber mit glänzenden Reaktionen parieren. Bei der nächsten Gelegenheit war aber auch er leider geschlagen…bei einer Flanke von rechts setzte sich Hirschhofer in der Mitte durch und erzielte per Kopf das 1:0 für die Wiener (13.).

Im Gegenzug hätten unsere Jungwölfe jedoch eigentlich postwendend den Ausgleich erzielen müssen, doch Heinicker schoss wenige Meter frei vor dem Tor stehend am Kasten vorbei (18.). Anschließend konnte sich unsere Elf bei der Querlatte bedanken, dass man nicht höher in Rückstand geriet – Berkovic traf mit einem Weitschuss-Kracher nämlich nur Aluminium (25.).

Kurz vor dem Seitenwechsel verpasste man es hingegen erneut aus einer hundertprozentigen Gelegenheit Kapital zu schlagen: Nach einem idealen Steilpass scheiterte Heinicker dieses Mal allein vor Keeper Kostner an der linken Stange, während El Sayed nur Sekunden später aus aussichtsreicher Position rechts neben das Tor schoss (43.) Somit ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der Sportclub aber weitaus gefestigter und ließ unsere Juniors nicht mehr zur Entfaltung kommen. Im Gegenteil – nach einem vermeidbaren Foul von Rumbold im Strafraum stellte Josic vom Elfmeterpunkt auf 0:2 und legte das Spiel auf Eis (60.).

Vollnhofer verhinderte mit starken Reaktionen gegen Josic (64.) und Küssler (66.) zunächst noch Schlimmeres, am Ende erzielte Feldmann per Volley aber noch das 3:0 für die Wiener und sorgte damit für den Endstand (79.).

Daran änderte auch der Ausschluss für Josic wegen Schiedsrichterkritik nichts mehr (83.). Unsere Jungwölfe bleiben somit auf dem 13. Tabellenplatz und stehen vor den direkten Duellen mit den Abstiegskandidaten Admira Juniors und dem SC/ESV Parndorf schon etwas unter Druck.


spusu SKN Juniors – Wiener Sportclub              0 : 3 ( 0 : 1 )

Sportanlage Ober-Grafendorf, 350 Zuseher

Tore: 0:1 Hirschhofer (13.), 0:2 Josic (60.), 0:3 (79.) Feldmann.


SKN Juniors: Wackerle – Rumbold, Lukic-Grancic, Alexiev, Schnürer (41. A. Ljubicic) – Messerer, Sauer – Grabovac, Vucenovic (60. Despotovic), El Sayed – Heinicker (73. Linhart).

Gelb-Rote Karte: Josic (83., Kritik)

Anzeige