"Grasroots Award"-Nominierung für "Best Professional Footballclub"-Kategorie!
07.06.2020

Projekt "Special Needs Ballschule" für UEFA Preis nominiert!

Das "Projekt Ballschule" unseres spusu SKN St.Pölten wurde vom Österreichischen Fußball-Bund bei der UEFA in der Kategorie „Best Professional Football Club“ für den UEFA Grassroots Award nominiert.

Unser Wolfsrudel führt seit September 2015 ein Special Needs Team, eine Mannschaft bestehend aus Menschen mit besonderen Bedürfnissen, die durch Seh- oder Hörbehinderungen, sowie durch mentale oder körperliche Beeinträchtigungen entstehen können. Begleitend zu den regelmäßigen Fußballtrainings bildet das 2019 gestartete Projekt „Ballschule“ als bildungsbegleitendes Programm eine wesentliche Säule zum Gesamttrainingspaket.

Die Spieler mit hauptsächlich geistiger Beeinträchtigung kommen in den Genuss eines vertiefenden Theorietrainings, in welchem ihnen Ballsituationen, Spielabläufe, Grundtechniken und Spielzüge nähergebracht werden. Parallel dazu werden alltägliche Herausforderungen aufgegriffen, denen Menschen mit speziellen Bedürfnissen laufend begegnen.

Die Spieler werden im Rahmen des Persönlichkeitsprogramms in unterschiedlichen, lebensbegleiten-den Bereichen gecoacht:

·                Selbstständigkeit (Umgang mit Geld, Einkauf von Lebensmitteln, Umwelt und Klimaschutz, uvm.)

·                Persönlichkeitsbildung (Hygiene, Ernährung, zwischenmenschlicher Umgang mit anderen etc.)

·                Schulische Belange (Lesen, Schreiben, Lernen der Uhr, Gefahren im Internet usw.)

·                Sachbegegnungen (z.B. Besuch von Feuerwehren, Polizeihundestaffel, Rettung, Red Bull Ring F1 Spielberg, etc.)

Seit dem Start des Special Needs Projekts wird das Team von Christian Pennersdorfer ehrenamtlich trainiert und betreut. Unterstützt wird der Übungsleiter des ÖBSV (Behinderten Sport Verband) und diplomierter Bewegungscoach (in Ausbildung) von der ausgebildeten Montessori-Betreuerin Anna Knoll und von Sabine Pennersdorfer.

Hauptförderer des Special Needs Teams ist die Hypo NÖ Landesbank AG.

Christian Pennersdorfer: „Wir freuen uns sehr, dass wir in der Kategorie der Profi-Vereine das Projekt einreichen konnten. Das ist eine schöne Bestätigung unserer Arbeit, und wir sind sehr stolz darauf, diese Initiative auch international im europäischen Fußball präsentieren zu können.“

 

Der Europäische Fußball-Verband UEFA vergibt alljährlich den Grassroots Award zur Anerkennung, Wahrnehmung und Förderung von außergewöhnlichen Projekten im Bereich des Breitenfußballs in folgenden Kategorien:

•            Best Grassroots Leader

•            Best Grassroots Project

•            Best Grassroots Club

•            Best Disability Football Initiative

•            Best Professional Football Club

Eine Entscheidung seitens der UEFA wird frühestens im Oktober erwartet.

Soziales Engagement für benachteiligte Personen gehört zu unseren Grundprinzipien – das ist in unseren Werten verankert. Diese Nominierung ist daher eine schöne Bestätigung unseres Bekenntnisses zu gesellschaftlicher Verantwortung. Christian Pennersdorfer und sein Team leisten hier wirklich hervorragende Arbeit und auch unsere Partner wie die Hypo Landesbank fördern diese Initiative. Der Gewinn eines Preises wäre noch das Sahnehäubchen.

General Manager Andreas Blumauer
Anzeige