Wölfe schlagen Amstetten mit 5:1!
11.01.2020

Schützenfest zum Jahresauftakt!

Was für ein Auftakt in das Fußballjahr 2020! Unser spusu SKN St. Pölten konnte sein erstes Spiel nach dem Jahreswechsel klar und deutlich für sich entscheiden - gegen die SKU Amstetten zeigte unser Rudel über die gesamten 90 Minuten eine konstant souveräne Leistung uns setzte sich am Ende verdient mit 5:1 durch!

Christoph Klarer (links) durfte sich bei seinem Debüt über einen deutlichen Sieg der Wölfe freuen!

Trotz zahlreicher einiger Ausfälle war das Ziel unseres Wolfsrudels beim ersten Spiel im neuen Jahr klar: Im Revierduell mit den Amstettnern sollte gleich einmal das erste Erfolgserlebnis eingefahren werden. Und kurz nach dem Anpfiff war man auch gleich auf dem besten Weg dazu: Denn nach einem blitzsauberen Konter stellte Gorzel nach einem Doppelpass mit Davies per Flachschuss ins lange Eck auf 1:0 für unser Team (4.).

Und auch in weiterer Folge war man die klar spielbestimmende Mannschaft, gute Chancen von Gorzel (8.) und Pak (14.) blieben aber ungenutzt. Kurz darauf zappelte das Leder aber erneut im Netz des Zweitligisten. Nach einem Ballgewinn von Gorzel am gegnerischen Strafraum kam das Leder zu Messerer, der aus 16 Metern das zweite Tor an diesem Nachmittag besorgte (21.).

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatte man noch einige Gelegenheiten, um die Führung weiter auszubauen. Zunächst schoss Davies nach einer schönen Kombination aus guter Position am Tor vorbei (35.), ehe Neuzugang Klarer nach einer Ecke per Kopf nur die Stange traf (37.). Auf der Gegenseite musste unser Schlussmann Christoph Riegler nur einmal wirklich eingreifen und war bei einem Heber von Maderner auf dem Posten (38.).

Kurz vor der Halbzeit war es dann aber soweit – erneut gewann unser Rudel den Ball tief in der Hälfte des Gegners, Pak legte auf Messerer ab und unser Youngster blieb zum zweiten Mal in diesem Spiel vor dem Tor eiskalt… 3:0 (41.)! Mit diesem Resultat ging es auch in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel, den beide Teams für zahlreiche Wechsel genutzt hatten, kamen die Hausherren allerdings besser ins Spiel und erzielten nach einer schnellen Kombination über die rechte Seite durch Peham den 1:3-Anschlusstreffer (49.). Lange ließ sich unser Elf von diesem Gegentor aber nicht beeindrucken. Während Messerer mit einem Schlenzer, der um Zentimeter am Kreuzeck vorbei ging, seinen Hattrick verpasste (60.), stellte Luxbacher mit einem perfekt getretenen Freistoß von der Strafraumgrenze den Drei-Tore-Abstand wieder her (62.).

Den Schlusspunkt in dieser Partie markierte dann schließlich der fünfte Treffer unseres Teams, das durch ein unglückliches Eigentor der Amstettner nach einem Schütz-Querpass zustande kam (75.). Somit feierten unsere Wölfe mit einem 5:1-Erfolg einen idealen Start ins neue Jahr und begannen ihre Vorbereitung mit dem erhofften Erfolgserlebnis.

 

SKU Amstetten - spusu SKN St. Pölten 1:5 (0:3)

Tore: 0:1 Gorzel (4.), 0:2 Messerer (21.), 0:3 Messerer (41.), 1:3 Peham (49.), 1:4 Luxbacher (62.), 1:5 Eigentor (75.)

 

spusu SKN: Riegler (Vollnhofer 46.) – Muhamedbegovic (46. Meisl), Drescher, Klarer – Schimpelsberger (46. Alexiev), Gorzel (63. Lamprecht), Luxbacher (63. Freismuth), Messerer (Ouedraogo), Stangl (46. Schütz) – Pak (46. Tanzmayr; 75. Grabovac), Davies (60. Rasner).

Die Tore unserer Wölfe gibt´s hier für euch!

Anzeige