Zweite Auflage ging letzte Woche über die Bühne!
30.07.2020

Sommercamp unserer Jugend als voller Erfolg!

Von 20. – 24. Juli durften sich rund 60 Jungs und Mädls aus St. Pölten und Umgebung auf eine besondere Woche freuen. Zwar musste das Camp aufgrund von Covid-19 vom Ostercamp zum Sommercamp umgewandelt werden – dies tat der Teilnehmerzahl aber keinen Abbruch.

Spielerisches Stationstraining

Für das tägliche Training in fünf Stationen wurden Schwerpunkte wie etwa „Kopf hoch!“, „Linien brechen“ oder „Schulterblick“ gesetzt, welche in den einzelnen Stationen gemeinsam mit den Trainern der spusu SKN Jugend spielerisch erlernt wurden. Bei den Dribblingspielen, Chaosspielen, Rondos und beim Funiño konnten die Kids zeigen, was sie draufhaben. Natürlich durften auch diverse Fangspiele nicht fehlen, um etwaige überschüssige Energie abzubauen. ;-)

Turniere und Abkühlung am Nachmittag

Zu Mittag kochte Joe Unger, Betreiber der Kantine der Stadtsportanlage (Papa Joes Sportkantine), für die Camp-Teilnehmer und ließ dabei keine Wünsche unerfüllt. Dank des herrlichen Wetters war auch eine Erfrischung an der nahegelegenen Traisen möglich.

Das Nachmittagstraining bestand aus diversen Turnieren, wie etwa einem Funiño-Turnier, einem Fußballtennis-Turnier und einem „holländischen“ Turnier. Außerdem standen am Donnerstag Leistungstests mit dem spusu SKN Jugend Athletiktrainer Oliver Kraus am Programm, wo die Kids sich bei Sprung-, Lauf-, und Dribblingtests untereinander ein wenig messen konnten.

Erweiterungen geplant

In Summe also eine gelungene Woche, wie auch spusu SKN Jugendleiter Dominik Krautgartner zusammenfasst: „Trotz der Verschiebung in den Sommer konnten wir sogar einige Anmeldungen mehr verzeichnen. Natürlich waren wir uns der besonderen Umstände betreffend des Corona-Virus bewusst und versuchten auch abseits der Trainings weiterhin das Bewusstsein zu schärfen.“ Aber natürlich lag der Fokus auch auf dem Fußball: „Mithilfe unserer zehn Trainer konnten wir eine optimale Betreuung sowie Vermittlung der Trainingsinhalte bieten!“

Wie es mit den Camps weitergeht? „Die Planungen laufen. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 können wir nicht ganz so im Voraus planen, wie wir das gerne würden, was aber verständlich ist. Weitere Ideen sowie Erweiterungen des Angebots sind jedoch angedacht!“, meint der Nachwuchschef dazu.

Anzeige