Neue Anlage dank Unterstützung von Stadt und Land!
06.07.2021

Spatenstich für neue Juniors- und Jugendanlage in Stattersdorf!

General Manager Andreas Blumauer, Präsident Helmut Schwarzl, Bürgermeister Matthias Stadler, Sportlandesrat Jochen Danninger, Traisenbau-Baumeister Thomas Planitzer und Jugendleiter Dominik Krautgartner waren beim Spatenstich zur neuen Anlage dabei!

Landesrat Jochen Danninger, Bürgermeister Matthias Stadler und Präsident Helmut Schwarzl gaben gestern in Stattersdorf den offiziellen Startschuss zum Umbau der neuen Trainings- und Wettspielanlage des spusu SKN St.Pölten für das Juniorsteam und Teile der Jugendabteilung. Dank der Unterstützung der Stadt St. Pölten und des Sportlandes Niederösterreich kann der spusu SKN diese Kosten stemmen.

Der Sportplatz in Stattersdorf, der dem spusu SKN von der Stadt zur Verfügung gestellt wurde, wird umgebaut. Die Bauarbeiten werden vom langjährigen Partner Traisenbau durchgeführt und umfassen die Errichtung eines neuen Kantinengebäudes, sowie die Sanierung des Platzes und der Tribüne. Die zweite Mannschaft der Wölfe wird in Zukunft ihre Spiele auf der Anlage des ehemaligen SC Stattersdorf ausrichten. Bis zum ersten Heimspiel der Juniors in der 1. Niederösterreichischen Landesliga, am 27. August, gegen den USV Scheiblingkirchen, sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Zudem wird die Jugend vom Mini-Bereich bis zur U13 in den Südosten St. Pöltens übersiedeln und auf der neuen Anlage ihren Trainings- und Spielbetrieb durchführen.


Sportlandesrat Jochen Danninger: „Unsere Kinder und Jugendlichen stehen im Fokus unserer neuen Sportstrategie 2025. Genau das macht auch der SKN mit dem Projekt in Stattersdorf, indem er für den Nachwuchs die Fußballanlage erneuert. Eine Initiative, die ich sehr gerne unterstütze.“

Bürgermeister Matthias Stadler: „Es freut mich, dass der Stattersdorfer Anlage mit dieser Aktion wieder neuer Glanz verliehen wird. Ich selbst habe tolle Erinnerungen an diesen Platz und bin sehr froh, dass der spusu SKN mit den Juniors und Teilen der Jugend hier eine neue Heimat gefunden hat.“

spusu SKN Präsident Helmut Schwarzl: "Mit der Anlage in Stattersdorf haben wir für unsere Juniors und einige unserer Jugendmannschaften einen idealen Ort gefunden, an dem sie in Zukunft ihre Spiele und Trainings abhalten können. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle der Stadt St. Pölten, die dieses Projekt überhaupt erst möglich gemacht hat, dem Sportland Niederösterreich für die finanzielle Unterstützung sowie unserem Partner Traisenbau für die Planung und die bauliche Umsetzung der neuen Anlage."

Anzeige