Jungwölfe verlieren im Burgenland!
26.10.2018

Verdiente Juniors-Pleite in Parndorf!

Unsere Jungwölfe kommen in dieser Saison auswärts weiterhin einfach nicht in Schwung. Auch beim Gastspiel beim SC/ESV Parndorf konnte man nicht an die in den Heimpartien gezeigten Leistungen anschließen und musste sich letztendlich mit 1:3 geschlagen geben…und dass, obwohl man eine gute Stunde in Überzahl agierte.

Viel hatten sich die Jungwölfe für das Gastspiel im Burgenland vorgenommen, doch bereits nach wenigen Minuten musste man den Matchplan neu überdenken. Nach einer Uneinigkeit in der Hintermannschaft zog Emir Dilic frei auf das Tor und vollendete zum 1:0 für die Gastgeber (6.).

Unsere Elf versuchte ihrerseits zurückzuschlagen, war im Spielaufbau allerdings einfach zu ungenau. Einzig ein Abschluss von Vucenovic sorgte für Gefahr, sein Schuss ging aber knapp am Kreuzeck vorbei (17.). Dann halfen die Parndorfer in Person von Kummerer scheinbar nach – denn der Abwehrchef der Burgenländer musste in der 31. Minute mit Gelb-Rot vom Feld, unsere Juniors waren somit für eine gute Stunde in Überzahl.

Ändern sollte dieser Umstand jedoch wenig…im Gegenteil: Bei einem schnellen Angriff über links war unsere Hintermannschaft erneut nicht Herr der Lage und Dornhackl besorgte aus kurzer Distanz den 2:0-Pausenstand (34.).

Und auch nach dem Seitenwechsel sollte den Jungwölfen leider an diesem Abend nicht viel gelingen. Zwar hatte man nun mehr Spielanteile, wusste diese aber gegen die gutstehende Jusits-Elf nicht zu nutzen. Die Burgenländer waren hingegen weiterhin eiskalt – Bei einem der wenigen Vorstöße kam erneut Dilic an den Ball und traf per Heber zum 3:0 (70.).

Die Partie war damit mehr oder weniger entschieden, obwohl unsere Juniors nicht aufgaben. Okungbowa gelang nach einem Eckball das 1:3 (73.), für mehr sollte es allerdings nicht mehr reichen. Die letzte Möglichkeit, um nochmals heranzukommen, vergab kurz vor dem Ende Vucenovic, der einen Querpass von Linhart über das Tor setzte (85.).

Somit müssen die Jungwölfe weiterhin auf den ersten Dreier in der Fremde warten und bleiben in der Tabelle im gesicherten Mittelfeld. Bereits nächste Woche wartet allerdings die nächste schwere Auswärtsfahrt auf die Elf von Leitwolf Thomas Flögel, wenn es zum ASK Ebreichsdorf geht.


SC/ESV Parndorf - SKN Juniors                         3 : 1 ( 2 : 0 )

Heidebodenstadion, 200 Zuseher

Tore: 1:0 Dilic (6.), 2:0 Dornhackl (34.), 3:0 Dilic (70.), 3:1 Okungbowa (73.).

SKN Juniors: Schiener – Vucenovic, Okungbowa, Lukic-Grancic, Rumbold – Sauer (59. Linhart), Mehmedovic – Tercek, El Sayed (45. Grabovac), Schnürer – Heinicker (70. A. Flögel).

Gelb-Rote Karte: Kummerer (31., Unsportlichkeit).

Anzeige