Zwei Gartler-Tore gegen Olimpija Ljubljana!
07.02.2019

Verdienter 2:0-Erfolg gegen slowenischen Spitzenklub!

Unser spusu SKN St. Pölten hat den letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel im Jahr 2019 mit einer sehr überzeugenden Leistung über die Bühne gebracht. Gegen den NK Olimpija Ljubljana war das Wolfsrudel über die gesamte Partie das dominierende Team und setzte sich letztendlich nach zwei Toren von Rene Gartler gegen den Tabellenzweiten der slowenischen Liga mit 2:0 durch.

Im Duell mit den Slowenen übernahmen unsere Wölfe von Beginn an das Kommando, ein vermeintlich frühes Führungstor durch Ljubicic wurde aber wegen einer Abseitsstellung aberkannt (4.). Wenig später versuchte es Bajrami mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, doch der slowenische Tormann war auf dem Posten (17.).

Unsere Elf ließ aber nicht locker, dominierte weiterhin das Geschehen auf dem Rasen und kreierte weitere Gelegenheiten. Allein das Visier war an diesem Nachmittag in der ersten Hälfte noch nicht richtig eingestellt: Erst wurde eine Hereingabe von Bajrami in letzter Sekunde geklärt (25.), ehe Schütz aus spitzem Winkel im gegnerischen Schlussmann seinen Meister fand (29.) und ein Versuch von Fountas aus 20 Metern über die Latte strich (30.). Somit ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Wir haben über weite Strecken der Partie so gespielt, wie wir es uns vorstellen.

Cheftrainer Ranko Popovic

Nach dem Seitenwechsel verloren unsere Wölfe allerdings etwas den Faden im Spiel und Ljubljana kam zu seiner stärksten Phase in der Partie. In der Defensive konnte sich unser Team aber auf Goalie Riegler verlassen, der zunächst einen Freistoß aus guter Position entschärfte (51.) und dann bei der besten Möglichkeit der Slowenen per Hechtsprung den Rückstand verhindern konnte (53.).

Im Anschluss übernahm aber unser spusu SKN wieder das Kommando – ein Schuss des eingewechselten Balic ging nur um Zentimeter an der linken Stange vorbei (59.), während kurz darauf ein Querpass unseres Flügelflitzers in höchster Not geklärt wurde (65.). Der daraus resultierende Eckball sorgte dann aber für die überfällige Führung, als Gartler den von Fountas geschossenen Corner in die Maschen bugsierte (66.).

Doch unsere Wölfe hatten noch nicht genug – erst traf Balic frei vor dem Tor nur Aluminium (70.), ehe ein Kracher von Fountas vom slowenischen Goalie pariert wurde (77.). Beim darauffolgenden Eckball schlug es aber wieder ein – erneut war Gartler zur Stelle und traf per Kopf zum 2:0 (78.).

Somit gelang im sechsten Testspiel der vierte Sieg. Entsprechend zufrieden zeigte sich auch der Leitwolf: „Wir haben über weite Strecken der Partie so gespielt, wie wir es uns vorstellen. Es war eine sehr gute Leistung meiner Mannschaft, obwohl wir bereits in der ersten Hälfte das Spiel hätten entscheiden können. Am Ende haben wir aber verdient gewonnen, deshalb bin ich heute sehr zufrieden mit meinem Team", gab Ranko Popovic nach dem Abpfiff zum Protokoll.

 

spusu SKN St. Pölten – NK Olimpija Ljubljana (SLO)      2 : 0 ( 0 : 0 )

Tore: 1:0 Gartler (66.), 2:0 Gartler (78.).

spusu SKN: Riegler – Luan (67. Petrovic), Ambichl (67. Meisl), Drescher – Rasner, Ljubicic (55. Mislov), Hofbauer (67. Haas), Fountas, Bajrami – Schütz (55. Balic), Gartler (80. Vucenovic).

Anzeige