Auswärtsspiel bei Rapid!
01.11.2019

Wölfe zu Gast in Hütteldorf!

Nach dem erfolgreichen Cup-Auftritt unter der Woche ist für unseren spusu SKN St. Pölten jetzt wieder Ligaalltag angesagt: Morgen Samstag steht für unser Wolfsrudel das Duell mit dem SK Rapid Wien in der Bundeshauptstadt auf dem Programm. Für viele wird das Aufeinandertreffen mit dem derzeitigen Tabellenvierten dabei auf alle Fälle ein Wiedersehen mit alten Bekannten…

Martin Rasner ist nach seiner Gelbsperre gegen Rapid wieder dabei!

An den letzten Auftritt im Revier der Grün-Weißen erinnert man sich bei unseren Wölfen noch gerne zurück. In der Vorsaison setzte man sich in Hütteldorf nach einer starken Leistung und Toren von Rene Gartler und Husein Balic mit 2:0 durch und konnte somit erstmals gegen den österreichischen Rekordmeister triumphieren. Und auch dieses Mal hat man trotz der klaren Außenseiterrolle in dieser Partie wieder einen Punktegewinn im Visier.

„Wir alle wissen, dass Rapid zuletzt richtig gut in Form war und einige gute Leistungen abgeliefert hat. Dennoch haben auch wir aus dem Aufstieg ins Viertelfinale des Pokals einiges an Selbstvertrauen getankt und wollen jetzt auch in der Liga mit einem Punktgewinn nachsetzen“, blickt Leitwolf Alexander Schmidt auf die kommenden 90 Minuten. Ähnlich sieht auch Außenverteidiger Sandro Ingolitsch die Ausgangslage: „Wir haben im Cup endlich wieder zu Null gespielt und zahlreiche Chancen kreiert. Gegen Rapid müssen wir ähnlich auftreten: In der Defensive stabil stehen und vorne mehr Effizienz an den Tag legen. Dann können wir auch gegen eins der stärksten Teams der Liga ein Erfolgserlebnis einfahren.“

Für zahlreiche Akteure wird das Spiel jedenfalls ein Treffen mit alten Bekannten. Denn in den letzten Jahren fanden nicht wenige Wölfe den Weg zu den Grünen. Neben Ex-Leitwolf Didi Kühbauer und Tormanntrainer Jürgen Macho zog es auch Manuel Martic und Taxiarchis Fountas in den Westen Wiens. Zudem kommt es auch zur Neuauflage des Bruder-Duells zwischen Robert Ljubicic und seinem Bruder Dejan, bei dem unser Youngster unbedingt die Oberhand behalten möchte: „Für Sentimentalitäten ist da mit Sicherheit kein Platz, ich gehe mit 100% Einsatz in dieses Spiel und will unbedingt mit einem positiven Ergebnis zurück nach St. Pölten fahren.“

Zur Umsetzung dieses Vorhabens steht unserem Trainerteam jedenfalls fast der gesamte Kader zur Verfügung: Einzig Luan Leite da Silva, der bereits vor der Cuppartie gegen Ried leicht angeschlagen war, muss aufgrund seiner fünften Gelben Karte der Saison aus der Partie gegen den SK Sturm Graz passen. Im Gegensatz dazu ist Martin Rasner nach seiner abgesessenen Sperre wieder spielberechtigt und damit ein Thema für den Kader.

Der Anpfiff zur Partie im Allianz Stadion erfolgt um 17:00 Uhr (live auf Sky Sport), Schiedsrichter der Partie ist Manuel Schüttengruber. Ein besonderes Jubiläum wird dabei unser Kapitän Christoph Riegler feiern. Unser Schlussmann absolviert sein 100. Bundesligaspiel.

Anzeige