Jungwölfe unterliegen in Mattersburg mit 0:1!
20.04.2019

Zwei bittere Ausfälle bei Juniors-Pleite!

Der Erfolgslauf unserer Jungwölfe in der Regionalliga Ost hat am Freitag leider ein jähes Ende genommen. Beim Gastspiel bei den Mattersburg Amateuren bot man über weite Strecken der Partie zwar eine gute Leistung, musste sich am Ende aber nach zwei Platzverweisen mit 0:1 geschlagen geben.

Nach vier Punkten aus den letzten beiden Spielen, die man jeweils ohne Gegentreffer absolvieren konnte, wollten unsere Juniors den Aufwärtstrend der letzten Wochen auch im Burgenland bei den Mattersburg Amateuren weiter fortsetzen. Beide Teams brauchten allerdings einige Zeit, bis sie auf Betriebstemperatur kamen.

Den ersten Torschuss des Spiels gab´s in der elften Spielminute, doch Jungwolf-Goalie Wackerle war beim Versuch von Schimandl auf dem Posten. Auf der Gegenseite probierte es der aufgerückte Steiner per Fernschuss, fand aber leider in Mattersburg-Schlussmann Unger seinen Meister (14.).

In weiterer Folge neutralisierten sich beide Mannschaften, bis das Geschehen auf dem Feld nach knapp einer halben Stunde wieder Fahrt aufnahm – erst konnte sich Wackerle im Eins gegen Eins mit Schimandl auszeichnen und damit den Rückstand verhindern (26.), ehe unsere Elf eigentlich in Führung hätte gehen müssen…

Zunächst konnte Freismuth mit einem Hammer aus 20 Metern Unger nicht bezwingen (28.), ehe Heinicker die größte Chance der Jungwölfe liegen ließ und das Leder aus kurzer Distanz frei vor dem Tor über die Latte schoss (33.). Somit ging es mit einem torlosen Remis in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel hatte man dann bereits nach fünf Minuten großes Glück nicht den ersten Gegentreffer zu kassieren: Bei einer Ecke der Burgenländer herrschte plötzlich Verwirrung im Strafraum unserer Elf, das Leder ging gleich zweimal an die Querlatte und konnte erst beim dritten Abschluss der Hausherren von Wackerle entschärft werden (50.).

Kurz darauf schwächten sich unsere Juniors allerdings leider selbst, als Steiner nach seinem zweiten Vergehen an diesem Abend mit der Gelb-Roten Karte vom Feld musste (61.). Die Gastgeber dominierten von diesem Moment an das Spiel und schlugen nur wenige Minuten später aus dem spielerischen Übergewicht auch Kapital.

Nach einer Ecke von rechts vergaß unsere Defensive auf den im Rückraum lauernden Steinwender und der erzielte von der Strafraumgrenze mit einem platzierten Schuss ins lange Eck das 1:0 für die Hausherren (70.). Und nur zwei Minute später hätte die Partie bereits entschieden sein können – doch Wackerle konnte nach einem Handspiel von Rumbold im Strafraum den dafür verhängten Elfmeter von Pisacic parieren (72.).

Nutzen sollte diese Glanztat letztendlich allerdings leider nichts mehr. Denn unsere Truppe konnte durch die Unterzahl offensiv nicht mehr für die nötigen Akzente sorgen. Kurz vor dem Schlusspfiff kam es sogar noch schlimmer, als Freismuth in der Nachspielzeit ebenfalls mit Gelb-Rot vom Feld musste und sich bei dieser Aktion auch noch am Knöchel verletzte (92.).

Somit stand nach 90 Minuten eine bittere 0:1-Niederlage zu Buche, durch die unsere Jungwölfe auf den 13. Tabellenplatz abrutschten. Bereits nächste Woche gibt´s allerdings im Heimspiel gegen den FC Mauserwerk bereits die Möglichkeit, wieder zurück in die Spur zu kommen.


SV Mattersburg Amateure - spusu SKN Juniors           1 : 0 ( 0 : 0 )

Akademie Burgenland, 200 Zuseher

Tor: 1:0 Steinwender (70.).

SKN Juniors: Wackerle – Rumbold, Lukic-Grancic, Steiner, Schnürer – Tercek, Freismuth, A. Ljubicic, Despotovic (46. Keiblinger) – A. Flögel (62. Alexiev), Heinicker (71. Grabovac).

Gelb-Rote Karte: Steiner (61., Foul), Freismuth (92., Foul).

Ich kann den Burschen heute keinen Vorwurf machen. Bis zum ersten Platzverweis war es eine ausgeglichene Partie, in der wir unsere Chancen leider nicht genutzt haben. Leider haben wir uns heute nicht belohnen können.

Juniors-Cheftrainer Thomas Flögel
Anzeige