Ein Remis zum Saisonabschluss!

Die Saison in der 1. Niederösterreichischen Landesliga ist für unsere Jungwölfe gestern Abend mit einem Unentschieden zu Ende gegangen: Nach klarer Halbzeitführung sicherte Eron Terziu den Juniors mit einem Traumtor am Ende trotz zwischenzeitlichen Rückstandes ein 3:3-Remis im Derby in Kilb, wodurch man die Saison auf dem fünften Tabellenplatz abschließt.

Im letzten Spiel des Jahres gab Juniors-Coach Goran Zvijerac den Youngsters die Gelegenheit sich zu präsentieren. Mit der jüngsten Startaufstellung der Saison – mit einem Durchschnittsalter von gerade einmal 18,5 Jahren und sieben Spielern aus dem eigenen Nachwuchs – nahm man das abschließende Derby beim SCU Kilb in Angriff. Aber die junge Truppe ließ sich vom routinierten Gegner keinesfalls einschüchtern und bot den Hausherren mehr als nur Paroli.

Und nach etwas mehr als einer Viertelstunde belohnte man sich auch für den mutigen Auftritt: Nach einem Steilpass von Wurzer tauchte Dürnitzhofer frei vor dem Tor auf und ließ Kilb-Goalie Mayer mit einem satten Schuss keine Chance – 1:0 (18.)! Auch in weiterer Folge hatte unsere Elf das Geschehen im Griff und hatte durch Kruder sogar die Möglichkeit, die Führung weiter auszubauen. Sein Schuss ging allerdings knapp neben das Tor (25.).

Besser machte es wenig später wieder Dürnitzhofer, der dieses Mal von Kruder mittels idealem Zuspiel auf die Reise geschickt wurde, im Eins-gegen-Eins erneut die Oberhand behielt und damit seinen Doppelpack schnürte (36.). Und da auf der Gegenseite Mena kurz vor dem Pausenpfiff bei einer Flanke in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Ex-Wolf Gruberbauer klären konnte, ging es mit einer 2:0-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ging dann leider für zehn Minuten der Faden im Spiel der Jungwölfe verloren: Zwar hätte der eingewechselte Terziu in zwei Situationen für den dritten Treffer sorgen können (48., 52.), die Tore machten aber die Gastgeber: Nach zwei Unachtsamkeiten unserer Hintermannschaft war in beiden Fällen Hofmarcher zur Stelle und sorgte mit seinen beiden Toren wieder für ausgeglichene Verhältnisse (52., 56.).

Was folgte, war ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden Teams, in dem die Hausherren den ersten Wirkungstreffer setzten, als Gruberbauer das Leder von der Strafraumgrenze per Dropkick via Unterkante der Latte in die Maschen beförderte (77.). Doch dieses Mal fanden die Jungwölfe die passende Antwort – Terziu nahm sich nur zwei Minuten später aus 25 Metern ein Herz und sorgte mit einem unhaltbaren Hammer inklusive Lattenpendler für den hochverdienten Ausgleich (79.).

Es sollte der letzte große Aufreger in diesem Duell gewesen sein… unsere Juniors holten somit zum Saisonausklang ein hart erkämpftes 3:3 und schenken ihrem scheidenden Trainer Goran Zvijerac damit den fünften Tabellenplatz in der Endabrechnung.

 

SCU Kilb - spusu SKN Juniors                     3: 3   ( 0 : 2 )

Waldstadion, 250 Zuseher, SR Mayrhofer

 

Tore: 0:1 Dürnitzhofer (18.),0:2 Dürnitzhofer (36.), 1:2 Hofmarcher (52.), 2:2 Hofmarcher (56.), 3:2 Gruberbauer (77.), Terziu (79.).

 

spusu SKN Juniors: Koyun – Mena, Ben Labiadh, Pavel, Schutti – Cicmilovic (65. Akbari), Sauer, Wurzer, Kopatz (58. Sehic) – Kruder, Dürnitzhofer (46. Terziu).

Wolf
Werbung Test Sujet

#weareone

fb icon