Mit Kantersieg zur Premiere!

Der Bann ist gebrochen – im vierten Anlauf gelang unseren spusu SKN St. Pölten Juniors endlich der erste Heimsieg in der neuen Traisenbau-Arena in Stattersdorf…und was für einer! Gegen den ASV Schrems ließen die Jungwölfe nie Zweifel am Ausgang der Partie aufkommen und schossen die Gäste mit 7:1 vom Platz!

Von der ersten Minute an merkten die 150 Zuseher, die am Samstagabend in die Traisenbau-Arena in Stattersdorf gekommen waren, dass die Jungwölfe an diesem Abend endlich einen Makel ausmerzen und den ersten vollen Erfolg auf der neuen Anlage einfahren wollten: Die Gäste aus dem Waldviertel konnten sich großteils kaum aus ihrer eigenen Hälfte befreien, zu Beginn fehlte allerdings bei den Juniors noch die Präzision beim letzten Pass.

Erste Chancen boten sich aber dennoch gleich zu Beginn: Ein Freistoß von Barlov geriet zu zentral (5.), während einAbschluss von Kruder aus guter Position den Schlussmann der Gäste vor keine großen Probleme stellte (20.).

Nach einer halben Stunde konnte man aber die Überlegenheit endlich auch in etwas Zählbares ummünzen: Nach einem schönen Steilpass von Terziu tauchte Kruder frei vor dem Tor auf, überspielte Goalie Nowak und schob zur 1:0-Führung ein (33.). Beinahe hätte man kurz vor der Pause bereits für klarere Verhältnisse gesorgt, aber Montnor brachte das Leder im Eins-gegen-Eins nicht an Nowak vorbei (43.).

Das sollte sich nach dem Seitenwechsel aber ändern. Denn da ging unserer Elf auch offensiv der Knopf auf: Nach einer schönen Kombination schickte Terziu Montnor auf die Reise, der dieses Mal vor dem Kasten eiskalt blieb und den zweiten Treffer besorgte (54.). Und nur sieben Minuten später machte man den Deckel drauf – bei einem Barlov-Freistoß von der rechten Seite kam Kruder aus fünf Metern völlig unbedrängt zum Kopfball und schnürte seinen Doppelpack (61.).

Im Anschluss hatten die Schremser ihre einzigen beiden nennenswerten Offensivaktionen, doch Torhüter Vollnhofer war bei beiden Chancen auf dem Posten (63., 65.). Dann waren aber wieder die Jungwölfe an der Reihe: Nach einem schönen Alleingang wurde Montnor im Strafraum gefoult und Alexiev verwertete den fälligen Strafstoß zum 5:0 (66.).

In der 75. Minute das exakt gleiche Bild – schönes Solo Montnor, Foul im Strafraum, Elfmeter Alexiev, 6:0! Danach ließ unsere Elf die Zügel kurzfristig allerdings etwas schleifen, wodurch die Waldviertler nach einem Freistoß durch Kolcava zumindest zum Ehrentreffer kamen(80.).

Die Schlussphase dominierten dann aber wieder die Juniors. Erst machte Montor nach einem idealen Pass von Cicmilovic per Heber das halbe Dutzend voll (89.), ehe der eingewechselte Sehic nach Querpass von Kopatz auf 7:1 stellte und damit den Schlusspunkt in dieser Partie markierte (93.)!

Somit durfte unsere zweite Mannschaft nicht nur über einen in dieser Höhe vollkommen verdienten Sieg, sondern auch über den ersten Erfolg in Stattersdorf jubeln!

 

Spusu SKN Juniors – ASV Schrems                         7 : 1   ( 1 : 0 )

Traisenbau-Arena, 150 Zuseher, SRHolzinger

 

Tore: 1:0 Kruder (33.), 2:0Montnor (54.), 3:0 Kruder (61.), 4:0 Alexiev (66., Elfmeter), 5:0 Alexiev (75.,Elfmeter), 5:1 Kolcava (80.), 6:1 Montnor (89.), 7:1 Sehic (93.).

 

spusu SKN Juniors: Vollnhofer –Pipp, Alexiev, Drljepan (76. Cicmilovic), Lovrinovic (71. Pavel) – Sauer,Wurzer (71. Kopatz) – Kruder (62. Sehic), Barlov (76. Ouled Haj-M´Hand),Montnor – Terziu.

Wolf
Werbung Test Sujet

#weareone

fb icon