Ohne Punkte in die Sommerpause

Der Saisonabschluss ist für unseren spusu SKN St. Pölten leider nicht nach Wunsch verlaufen: Zwar fand man vor allem im ersten Durchgang gegen den SK Vorwärts Steyr zahlreiche Chancen vor, konnte diese am Ende aber nicht verwerten und musste sich am Ende mit 0:2 geschlagen geben.

Für die letzten 90 Minuten der Saison nahm unser Trainergespann zwei Änderungen in der Startformation vor: So feierte Kapitän Christian Ramsebner nach überstandener Verletzung sein Comeback in der Innenverteidigung, während Din Barlov anstelle des verletzten Ulysses Llanez in der Offensive für Akzente sorgen sollte.

Den ersten Aufreger lieferten allerdings die Hausherren: Nach einem weiten Ball in die Spitze brachte Halbartschlager das Leder aber nicht an Stolz vorbei (4.). Es sollte die letzte Aktion des Steyr-Kapitäns gewesen sein – denn in der siebenten Minute wurde er mit Applaus und Spalier ausgewechselt und damit in die Fußballpension verabschiedet.

Im Anschluss war es aber unser Rudel, das den Takt auf dem Rasen bestimmte: So hatten die mitgereisten Fans kurze Zeit später bereits den Torschrei auf den Lippen, aber Lang, der nach einer herrlichen Kombination über die rechte Seite am langen Pfosten völlig frei zum Abschluss kam, verfehlte aus kürzester Distanz das Tor (13.).

Während sich die Oberösterreicher in weiterer Folge einem Torerfolg nur mehr durch einen Weitschuss von Dombaxi annäherten (20.), war unser Rudel da weitaus konkreter! Versuche von Kovacevic (31.), Barlov (32.) und Silue (38.) fanden aber ebenso nicht ihren Weg ins Ziel. Eine hundertprozentige Chance bot sich unserer Elf dann allerdings noch! Erneut wurde ein schneller Angriff über den rechten Flügel forciert, bei dem der aufgerückte Alexiev mit einem ideal getimten Querpass den perfekt postierten Kovacevic fand, der das Leder aus wenigen Metern aber ebenfalls nicht im Netz unterbringen konnte (42.). Somit ging es mit einemtorlosen Remis in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel gab´s allerdings die kalte Dusche… bei einem Einwurf, den es in dieser Form wohl nicht hätte geben dürfen, war unsere Defensive erstmals für einen Moment unsortiert. Ein Umstand, den die Gastgeber nach einem Querpass in Person von Dombaxi zur Führung nutzten (47.).

Ein Dämpfer, von dem sich die Wölfe leider nicht wirklich erholen sollten. Denn plötzlich übernahm die Madlener-Elf das Kommando auf dem Platz…und zehn Minuten später nach, als Prada artistisch auf 2:0 stellte (58.). Damit war die Partie leider entschieden. Unser Rudel versuchte in weiterer Folge zwar alles, um nochmals ins Spiel zurückzufinden, fand in der Offensive allerdings leider kein passendes Mittel mehr.

Kurz vor Schluss verhinderte Stolz mit einer Glanzparade eine noch höhere Niederlage (93.),wodurch es am Ende bei der 0:2-Pleite blieb. Unsere Wölfe mussten sich somit ohne Punkte in die Sommerpause verabschieden und beenden die Saison auf dem achten Tabellenplatz.

 

SK Vorwärts Steyr - spusu SKN St. Pölten                            2 : 0  ( 0 : 0 )

EK Kammerhofer Arena, 2.100 Zuseher, SR Telic

 

Tore: 1:0 Dombaxi (47.),2:0 Prada (58.)

 

spusu SKN: Stolz – Alexiev, Tursch, Ramsebner (59. Drljepan), Lang (90.Streimelweger) – Barlov (66. Pemmer), Wisak, Conte, Schütz – Kovacevic (46.Montnor), Silue.

Wolf
Werbung Test Sujet

#weareone

fb icon