REMIS IM TEST GEGEN DIE „LÖWEN“!

Der erste Probegalopp im Jahr 2022 ist für unseren spusu SKN St. Pölten zufriedenstellend verlaufen. Nachdem man kurzfristig anstatt gegen die U19 des VfL Wolfsburg doch gegen Eintracht Braunschweig auflief, zeigte man gegen den Tabellendritten der dritten deutschen Liga eine respektable Leistung und sicherte sich am Ende ein 2:2-Remis.

Unser Rudel erwischte gegen die Braunschweiger „Löwen“ im ersten Test im Rahmen des Trainingslagers in Wolfsburg einen Blitzstart – direkt nach dem Anstoß fand ein langer Ball in die Spitze den Kopf von Kresimir Kovacevic, der das Leder auf George Davies ablegte. Unser Flügelflitzer fand sich daraufhin frei vor dem gegnerischen Tor wieder und verwertete eiskalt zum frühen 1:0 (1.). In der weiteren Anfangsphase hatten die Wölfe dann ebenfalls mehr vom Spiel, Chancen von Schütz (11.) und Davies (19.) blieben aber ungenützt.

Aber auch die Braunschweiger wurden mit Fortdauer der Partie immer gefährlicher: So musste unser Schlussmann Lino Kasten in höchster Not gegen Marx klären (8.), ehe in 13. Minute bei einem Kopfball das Aluminium für unsere Elf rettete. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs ebbte das Geschehen auf dem Feld allerdings etwas ab. Die letzte Gelegenheit auf den zweiten Treffer vergab dann Kovacevic ein paar Minuten vor der Pause (43.), wodurch es mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeit ging.

Für die zweiten 45 Minuten wechselte unser Trainergespann dann kräftig durch und gab vor allem der jungen Garde die Möglichkeit, sich zu beweisen. Eine Aufgabe, die unsere Youngsters über den Großteil der Partie auch mit Bravour bewältigten. Der perfekte Auftakt in Durchgang Zwei gelang aber dem Gegner, der durch Kobylanski schnell zu Ausgleich kam (48.). Unser Rudel versuchte in weiterer Folge offensiv Akzente zu setzen, das 2:1 erzielte nach einem Fehler im Spielaufbau allerdings die Eintracht, als Multhaup aus kurzer Distanz den Ball in die Maschen schob (60.).

Das Wolfsrudel gab aber nicht auf und wurde kurz vor dem Schlusspfiff für seinen Einsatz belohnt: Bei einem verunglückten Abschlag des gegnerischen Torwarts sicherte sich Marcel Pemmer am gegnerischen Strafraum den Ball, flankte punktgenau zur Mitte, wo Deni Alar goldrichtig stand und per Kopf den verdienten 2:2-Endstand besorgte (88.).

Cheftrainer Stephan Helm: „Es war ein sehr intensives erstes Testspiel gegen ein Topteam aus der dritten deutschen Liga, das in der Vorbereitung bereits sehr viel weiter ist als wir. Deshalb hat man auch in einigen Phasen gemerkt, dass wir noch einige Abläufe optimieren müssen und erst am Beginn der Vorbereitung stehen. Dennoch bin ich mit diesem Test ganz zufrieden. Die Jungs haben ihre Aufgaben sehr gut erledigt. Generell hätte auf beiden Seiten das ein oder andere Tor mehr fallen können.“

spusu SKN St. Pölten – Eintracht Braunschweig (GER)  2 : 2 ( 1 : 0 )

Trainingszentrum VfL Wolfsburg, keine Zuseher

Tore: 1:0 Davies (1.), 1:1 Kobylanski (48.), 1:2 Multhaup (60.), 2:2 Alar (88.).

spusu SKN 1. HZ: Kasten – Keiblinger, Ramsebner, Riegler, Salamon – Tursch (30. Tomka), Conte – Davies, Schütz, Llanez – Kovacevic.

spusu SKN 2. HZ: Stolz – Lang, Koudelka, Tomka, Keiblinger (60. Streimelweger) – Wisak, Scharner – Pemmer, Barlov, Montnor (70. Hong) – Kovacevic (70. Alar).

Wolf
Werbung Test Sujet

#weareone

fb icon