Das nächste Derby steht an!

Kurz vor dem Osterfest steht für unseren spusu SKN St. Pölten noch ein „Revierduell“ auf dem Programm: Am morgigen Karfreitag trifft man nämlich auswärts auf den SKU Amstetten. Gegen das Team von Ex-Leitwolf Jochen Fallmann soll zum zweiten Mal in dieser Saison ein Punktezuwachs im NÖ-Derby gelingen.

„Wir haben aus der Partie gegen Lafnitz viel Positives mitnehmen können. Jetzt gilt es in Amstetten gegen einen sehr unangenehmen Gegner wieder eine ähnliche Leistung auf den Platz zu bringen und uns den zweiten Derbysieg in dieser Saison zu holen.“ So lautet der klare Plan unseres Rudels, wenn es nach Defensiv-Youngster David Riegler geht.

Die Ausgangslage vor dem bevorstehenden Niederösterreich-Derby verspricht nämlich einiges an Spannung – sowohl was die tabellarische Situation, als auch die derzeitigen Formkurven der beiden Mannschaften betrifft. Während sich unser Rudel im Aufwind befinden, hat sich der SKU Amstetten in dieser Saison nämlich im Vorderfeld der Tabelle festgesetzt. Doch obwohl das Team rund um Ex-Leitwolf Jochen Fallmann derzeit auf Rang Fünf liegt, lief im Frühjahr beim kommenden Gegner noch nicht alles nach Wunsch: In den sieben gespielten Partien nach der Winterpause holte man acht Punkte und musste sich zuletzt gleich zweimal in Folge geschlagen geben. Mit 38 Punkten haben die Mostviertler derzeit allerdings immer noch fünf Zähler Vorsprung auf die auch Rang Acht liegenden Wölfe. Diese Lücke will man aufseiten unseres Rudels nun versuchen zu schließen.

Dennoch warnt Coach Stephan Helm vor den Stärken des kommenden Gegners: „Die letzten Ergebnisse der Amstettner spiegeln definitiv nicht die Leistungen der Mannschaft in den letzten Wochen wider. Uns erwartet ein taktisch sehr variables Team, das jedem Gegner in der Liga Probleme bereiten kann. Dementsprechend erwarte ich mir ein sehr spannendes und hart umkämpftes Derby.“

Um in ebendiesem entsprechend bestehen zu können, steht dem Trainergespann Helm/Pogatetz beinahe der gesamte Mannschaftskader zur Verfügung: Außer Yunsang Hong, der aufgrund einer Knöchelverletzung pausieren muss, sind alle Spieler für das Derby einsatzbereit.

Der Anpfiff in Amstetten erfolgt am morgigen Freitag um 18:10 Uhr, die Partie wird live in ORF Sport+ übertragen. Außerdem verpasst ihr wie gewohnt über unsere Kanäle keine wichtige Szene des Spiels.

Wolf
Werbung Test Sujet

#weareone

fb icon