Drei Punkte beim letzten Heimauftritt!

Unser spusu SKN St. Pölten hat das letzte Heimspiel in dieser Saisonpositiv über die Bühne gebracht: Gegen den FC Wacker Innsbruck fuhren die Wölfe einen 3:1-Sieg ein und sorgten damit für einen versöhnlichen Jahresausklang auf heimischem Rasen. Ein Doppelschlag von Ulysses Llanez kurz nach der Pause stellte dabei die Weichen auf Sieg!

Yacouba Silue setzte mit seinem Treffer den Schlusspunkt!

Wie bereits in der Vorwoche musste unser Trainergespann auch beim letzten Heimspiel der Saison aufgrund zahlreicher Ausfälle aufstellungstechnisch ein wenig improvisieren: So kehrte etwa Michael Lang nach überstandener Erkrankung in die Startformation zurück, während Eigenbauspieler Thomas Alexiev und Mittelfeld-Youngster Nicolas Wisak zu ihren jeweiligen Startelfdebüts kamen.

Auf dem Platz kam unser Rudel dann leider aber ein wenig schwer in die Gänge: Und dass obwohl man die erste Chance im Spiel vorfand. Nach einer starken Einzelaktion von Wisak auf der rechten Seite brachte Silue allerdings das Leder nicht an Goalie Knaller vorbei (6.).

Danach neutralisierten sich beiden Mannschaften über einen Großteil der ersten Hälfte, ehe die Gäste erstmals gefährlich wurden und ihre erste Möglichkeit gleich verwerten konnten: Nach einem weiten Ball in die Spitze setzte Ronivaldo Tekir in Szene und der erzielte mit einem unglücklich abgefälschten Abschluss die Führung für die Tiroler (25.).

Auf diesen Rückschlag fand unser Rudel bis zum Pausenpfiff leider nicht die richtige Antwort, da ein Kopfball von Llanez kurz vor der Linie von der Innsbrucker Verteidigung geklärt werden konnte (40.). Somit ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Für die zweiten 45 Minuten brachte unser Trainergespann Montnor für Kovacevic aufs Feld. Und diese Umstellung sollte sich sofort bezahlt machen: Denn eine Flanke des Jokers fand kurz nach Wiederbeginn den freistehenden Llanez, der aus kurzer Distanz zum Ausgleich einnetzte (47.). Und damit nicht genug: Denn nicht einmal 60 Sekundenspäter nutzte unser US-amerikanischer Außenstürmer einen Fehler der gegnerischen Defensive und schnürte mit einem präzisen Schuss von der Strafraumgrenze den Doppelpack zum 2:1 (48.).

Damit war die Partie gedreht und die Wölfe übernahmen das Kommando, ließen sich in der Folge die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Ganz im Gegenteil – man legte sogar noch nach! In Minute 69 war es Yacouba Silue, der nach einem idealen Steilpass von Llanez mit einem präzisen Abschluss ins rechte Eck zum 3:1 die Weichen endgültig auf Sieg stellte.

Danach gab’s noch die eine oder andere Einschussmöglichkeit – so scheiterte Din Barlov mit einem Kopfball am eingewechselten Tirol-Goalie Markus Gabl (83.). Am Endergebnis sollte das allerdings nichts mehr ändern – es blieb beim 3:1-Erfolg im letzten Heimspiel der Saison und damit beim versöhnlichen Saisonausklang im „Wolfsrevier“.

 

spusu SKN St. Pölten – FC Wacker Innsbruck                     3 : 1  ( 0 : 1 )

NV Arena, 1.500 Zuseher, SR Untergasser

 

Tore: 0:1 Tekir (25.), 1:1 Llanez (47.), 2:1 Llanez(48.), 3:1 Silue (69.).

 

spusu SKN: Stolz; Alexiev, Tursch, Riegler, Lang (85. Drlejpan); Schütz, Wisak, Conte (51.Barlov), Llanez(78. Pemmer); Kovacevic (46. Montnor), Silue (85.Streimelweger)

Wacker Innsbruck: Knaller (67.Gabl); Jamnig, Buchta, Grote (85. Anderle), Soares Alves; Bertaccini, Holz, Gründler(78. Seo), Lederer, Tekir; Ronivaldo

Wolf
Werbung Test Sujet

#weareone

fb icon