Guter Test gegen die „Veilchen“

Im dritten Vorbereitungsspiel auf die kommende Rückrunde traf unser spusu SKN St. Pölten auswärts auf Bundesligist FK Austria Wien und verkaufte sich gegen den klaren Favoriten mehr als nur teuer. Für die Veilchen war es der letzte Härtetest vor dem Start gegen Altach kommenden Samstag, unsere Wölfe haben kommende Woche mit Rapid II und dem Sportklub noch weitere Testspiele auf der Agenda stehen.

Bernd Gschweidl sorgte beim FAK für den zwischenzeitlichen Ausgleich!

Die Anfangsminuten gehörten den Hausherren: Mühl versuchte es per Weitschuss (7.), Jukic verfehlte aus kurzer Distanz (19.). Aufseiten der Wölfe fand man durch Gschweidl in Minute 19 die erste gute Chance vor, sein Schuss fiel jedoch zu ungefährlich aus und landete direkt in den Armen von Austria Schlussmann Pentz.

Was dann folgte, war ein Doppelschlag, wie er im Buche steht: Erst ging die Austria durch Fischer in Führung (22.), doch keine 60 Sekunden später stellte Gschweidl nach einer schönen Kombination den Gleichstand wieder her (23.).

Danach entwickelte sich eine ausgeglichene, aber chancenarme Partie, einzig ein Schuss von Jukic wurde durch Goalie Lino Kasten vereitelt. Somit ging es mit einem gerechten 1:1-Unentschieden in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel rotierten beide Mannschaften ordentlich durch und gab mit Yacouba Silue auch einem Testspieler für das Sturmzentrum die Möglichkeit sich zu beweisen. Der Spielfluss ging durch die vielen Wechsel leider ein wenig verloren, eine gute Freistoßmöglichkeit für die Hausherren ließ Jukic kurz nach Wiederbeginn liegen. Die junge Garde der Wölfe bot den Violetten aber auch in den zweiten 45 Minuten mehr als nur die Stirn. Am Ende musste man durch Kreiker allerdings doch noch den Gegentreffer zum 1:2 hinnehmen (79.).

Somit bezog man schlussendlich leider die erste Niederlage im neuen Jahr. Coach Stephan Helm war aber dennoch mit dem Auftritt zufrieden: „Das waren sehr aufschlussreiche 90 Minuten, in denen wir einer kombinationssicheren Austria über das gesamte Spiel gut die Stirn geboten und uns einige Chancen erspielt haben. Vor allem für die jungen Spieler sind solche Erfahrungen in Duellen gegen Bundesligisten sehr wichtig für die Entwicklung. Heute haben sie unter Beweis gestellt, dass sie derartigen Aufgaben schon gewachsen sind.“

 

FK Austria Wien – spusu SKN St. Pölten                                            2: 1   ( 1 : 1 )

Generali Arena,SR Sadikovski

 

Tore: 1:0 Fischer (22.), 1:1 Gschweidl (23.),2:1 Kreiker (79.).

spusu SKN: Kasten(46. Stolz), Keiblinger (69. Pemmer), Ramsebner (69. Tomka), Riegler (46.Streimelweger), Salamon (69. Lang) – Schütz (69. Llanez), Tursch (69. Wisak), Monzialo (46. Barlov) – Davies (69. Hong), Gschweidl (69. Scharner), Kovacevic(62. Silue/Testspieler).

Wolf
Werbung Test Sujet

#weareone

fb icon