Osterpartie gegen Schlusslicht!

Die Derbypleite gegen den SKU Amstetten, der Blick unseres spusu SKN St. Pölten bereits wieder nach vorne gerichtet – denn bereits am morgigen Ostermontag wartet die nächste Aufgabe auf die Wölfe. Da geht´s nämlich gegen den FC OÖ Juniors um die nächsten drei Punkte!

Nach dem Derby ist vor dem nächsten Auftritt in der NV Arena– und in dessen Rahmen haben unsere Wölfe einen ganz klaren Plan vor Augen: „Nach dem bitteren Derbyabend wollen wir gegen die OÖ Juniors als gesamte Mannschaft eine entsprechende Reaktion zeigen und einige Dinge, die in Amstetten nicht nach Wunsch geklappt haben, besser umsetzen. Das klare Ziel sind morgen drei Punkte“, gibt Außenverteidiger Michael Lang einen Einblick in die Stimmung des Teams.

Eine Ansicht, die auch Coach Stephan Helm teilt, gleichzeitig aber auch vor den Linzern warnt: „Wir haben die Derbyniederlage gegen Amstetten teamintern schnell aufgearbeitet und gehen voll fokussiert in dieses Heimspiel. Obwohl der Gegner am Ende der Tabelle steht, dürfen wir diese Aufgabe keinesfalls unterschätzen. Für uns geht es darum, unser Leistungsmaximum auf den Platz zu bringen und unseren Fans zu Ostern einen Heimsieg zu schenken.“

Die morgigen Gäste haben bislang jedenfalls eine Saison hinter sich, die überhaupt nicht nach Wunsch gelaufen ist: Während der gesamten Spielzeit kam das Team von Trainer Manuel Takacs nie wirklich in Fahrt, holte in den bisherigen 24 Spielen lediglich 15 Punkte, wartet seit vier Spielen auf einen Sieg und findet sich damit am Tabellenende wieder. Durch den kürzlich bekannt gewordenen freiwilligen Rückzug aus der Liga steht man auch bereits als Fixabsteiger fest. Das einzige Pflichtspiel zwischen den Oberösterreichern und dem Wolfsrudel fand übrigens im Rahmen dieser Saison statt, als die Wölfe mit 3:1 die Oberhand behielten.

Nun soll also der zweite volle Erfolg gegen die Juniors her. Das Lazarett der Wölfe ist vor dieser Aufgabe allerdings leider deutlich angewachsen: Neben Yunsang Hong (Knöchelverletzung) muss auch Christoph Messerer (Adduktorenprobleme) bei dieser Partie aussetzen. Zudem fallen Bernd Gschweidl (Knieverletzung) und Lino Kasten (Bänderverletzung) nach ihren Verletzungen bei der Partie am Freitag leider wohl länger aus. Der Einsatz von Kapitän Christian Ramsebner ist außerdem fraglich.

Der Rest der Wölfe brennt hingegen darauf, nach drei Heimspielen ohne Sieg nun wieder drei Punkte einzufahren. Der Anpfiff erfolgt am morgigen Ostermontag um 16:00 Uhr (live auf Laola1.at). Für Action rund um das Stadion ist allerdings bereits ab 10:30 Uhr gesorgt – da startet nämlich unser Osterfest mit zahlreichen Attraktionen. Alle Infos zum Programm findet ihr hier!

Wolf
Werbung Test Sujet

#weareone

fb icon