Testsieg in Leobendorf!

Unser spusu SKN St. Pölten darf sich über einen positiven Start in die laufende Vorbereitung freuen. Im ersten Test gegen den SV Leobendorf fuhren die Wölfe rund um unser Trainergespann Helm/Pogatetz einen verdienten 1:0-Erfolg ein. Den entscheidenden Treffer gegen den Regionalligisten durfte dabei Youngster Din Barlov für sich verbuchen.

Im ersten Probegalopp übernahm unser Wolfsrudel von Beginn an das Kommando auf dem Feld und kontrollierte mit viel Ballbesitz das Spiel. Der Tabellenvierte der abgelaufenen Saison in der Regionalliga Ost verstand es aber, mit einer kompakten Defensivleistung die Wölfe vom Tor zum Großteil fernzuhalten. So fehlte für konkrete Tormöglichkeiten lange Zeit der entscheidende letzte Pass…

Einmal sollte er aber doch gelingen, als eine Steilvorlage ideal in den Laufweg von Silue gespielt wurde, der dann allerdings frei vor dem Tor an Alexander Nics im Leobendorf-Tor scheiterte (23.). Im Anschluss wurde man nochmals nach einer Standardsituation gefährlich, doch der Kopfball von Kapitän Ramsebner brachte leider nur die Querlatte zum zittern (32.).

Auf der Gegenseite wurden auch die Hausherren einmal vor dem Gehäuse von Franz Stolz vorstellig, scheiterten aber ebenfalls am Aluminium (39.). Somit ging es ohne einen Torerfolg für eines der beiden Teams in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel nahm eine runderneuerte Mannschaft unseres Rudels, bei der auch viele Youngsters zum Zug kamen, die zweiten 45 Minuten in Angriff. Erneut hatte man das Geschehen auf dem Feld im Griff, brauchte aber eine gute halbe Stunde, um die Überlegenheit in gefährliche Situationen umzuwandeln: Zwei Abschlüsse von Davies fanden zunächst nicht ihr Ziel (71., 73.), ehe es Barlov besser machte. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff über die rechte Seite brachte Davies den Ball zum ideal postierten Mittelfeldspieler, der das Leder aus kurzer Distanz volley ins Netz jagte (75.).

Danach gab es durchaus Potenzial, die Führung weiter auszubauen, doch Montnor scheiterte bei der besten Gelegenheit nach einer schönen Einzelaktion im Eins-gegen-Eins an Goalie Roskopf (88.). Und so hatte man am Ende noch eine Schrecksekunde zu überstehen, als die Hausherren in der Nachspielzeit plötzlich frei vor dem Gehäuse der Wölfe auftauchten, das Leder aber zum Glück am linken Eck vorbeischossen (92.).

Somit war das erste Erfolgserlebnis in trockenen Tüchern und Cheftrainer Stephan Helm zog zufrieden Bilanz: „Für den ersten Test habe ich bereits viele positive Dinge gesehen. Wir haben das Spiel über einen Großteil der Partie dominiert, aber dennoch gilt es noch an einigen Schrauben zu drehen. Das werden wir in den kommenden Tagen in Angriff nehmen.“

 

SV Leobendorf - spusu SKN St. Pölten                 0 : 1  ( 0 : 0 )

Sportanlage Leobendorf, 100 Zuseher

 

Tor: 0:1 Barlov (75.).

 

spusu SKN 1. HZ: Stolz – Salamon, Kone, Ramsebner, Scheidegger – Conte – Monzialo,Scharner, Messerer, Schütz – Silue.

spusu SKN 2. HZ: Turner – Alexiev, Riegler, Drljepan, Morou – Wisak – Davies, Barlov,Scheidegger, Pemmer – Montnor.

Wolf
Werbung Test Sujet

#weareone

fb icon